HOCHZEITEN SIND ETWAS EINMALIG EMOTIONALES!

Bei einer Hochzeits-Reportage spannt sich der Bogen über den ganzen, erlebnisreichen Tag. Eine Hochzeit hat so viele unterschiedliche Facetten, die spannend und einzigartig für Euch sind.
Während des Hochzeitstages kann ich aus dem Hintergrund oder mittem im fröhlichen Getümmel unauffällig agieren, besondere Situationen entdecken und spontane, emotionale und vorallem authentische Fotoaufnahmen machen.
Und das Schöne daran ist, dass Ihr später immer mal wieder meine Bilder hervor holen und Euch daran - verbunden mit der Erinnerung an Euren besonderen Tag - erfreuen könnt.


Klicke einfach auf das Bild, um zu der gesamten Hochzeitsreportage zu gelangen.
 Wenn ein Kästchen zum EInwählen erscheint, gehe auf GAST, um die vom Brautpaar für Euch freigegebenen Fotos zu sehen.
Ganz viel Freude beim Ansehen!

    

     

        

         

        

      

       

       

War das ein schöner Tag! Meli und Chrissi heirateten auf Gut Sonnenhausen bei herrlichstem Sonnenschein mit einer großen Gästeschar. Ich durfte Meli beim GettingReady fotografieren und dabei sein, wie sie sich und Chrissi das erste Mal im wunderschönen Garten hinter dem Haus das erste mal sahen. Nach einer sehr emotionalen freien Trauung unter den Obstbäumen ging es weiter mit Kaffee und Kuchen. Bevor sich dann alle zum Dinner in der Reithalle versammelten, nutzen die beiden Süßen und ich das herrliche Abendlicht für noch mehr schöne Paaraufnahmen.

Es war ein kalter Morgen, als ich mich zur Hochzeit von Julia und Simon Richtung Freising aufmachte. Aus Erzählungen, von Fotos und ge-google-ten Bildern und Berichten wußte ich, wie schön es im Weltwald sein musste. Aber als dann das Brautpaar mitten zwischen den Bäumen am verwunschenen See stand, kam ich mir vor wie in einem Märchen. Hätten nur noch ein paar Elfen gefehlt, die am Ufer umher tanzten. Stattdessen fotografierten wir unter fröhlichen Aufmunterung-Rufen der in Decken gemummelten Freunde und Trauzeugen die beiden süßen Brautleute, die sich einfach ganz warm aneinander kuschelten. Lustig war auch die kurze Fahrt im schön mit Gräsern geschmückten Bulli zusammen mit den ganzen Freunden zurück zum Parkplatz, von dem wir dann gemeinsam mit allen anderen Gästen zum niedlichen Kirchlein mitten im Wald wanderten. Wunderschön persönlich war die Trauung, und auch später beim Empfang auf dem Pantaleonsberg war die schöne Stimmung mit Freunden und Familie zu spüren. Es war einfach ein sehr schönes, entspanntes Fest mit tollen Leuten.

Die Hochzeit im Kloster Holzen begann für mich damit, Katha beim Fertigmachen zu fotografieren. Und auch als Stephan seine Hosenträger anzog, war die aufregende Vorfreude auf dei Hochzeit zu spüren. Unter den Bäumen im Klostergarten sahen sich die beiden dann das erste Mal als Braut und Bräutigam. Ihre große Fröhlichkeit war so ansteckend, und wir kamen gar nicht mehr zum Durchatmen vor lauter Lachen. Die Großeltern von Katha waren auch kaum zu bremsen, denn sie feierten an diesem Tag auch ihren Hochzeitstag. Katha hatte ihrer Oma extra einen zweiten Brautstrauß binden lassen. Das war wirklich eine wunderschöne Idee! Auch die kirchliche Trauung, der anschließende Empfang mit den vielen verschiedenen Gruppen-Fotos von Freunden und Verwandten verliefen so richtig ausgelassen, was dann am Abend in einer Bomben-Party gipfelte. Katha und Stephan hatten keinen gewöhnlichen Brauttanz gewollt, sie hatten sich selbst eine Choreographie zu einem Electro-Swing- Stück ausgedacht und rissen förmlich alle von den Stühlen damit. Einfach nur großartig!! 

 

Eine wunderbare Atmosphäre war das im Burgwaldhof überall Grün um uns herum. Im Park fand dann die standesamtliche Trauung statt. Eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre unter freiem Himmel .
Bei der Gratulation bekam Jeder Gast eine Hawaii-Kette mit Hibiskusblüten und symbolisch für ihr ewiges Glück zertraten die beiden ein Glas: Masel Tov!
Danach wurden Hochzeitstauben fliegen gelassen und mit allen Gästen freudig angestoßen. Der Empfang im Garten mit der tollen, ganz persönlich zusammen gestellten Musik war extrem entspannt. Und die ersten Gäste – unter ihnen viele Camping-und Musikfestival-Fans – bauten sogar schon ihre Zelte auf, damit sie spät abends nur noch rein zu schlupfen brauchten.
Ich war hellauf begeistert von so einer fröhlich, lockeren Stimmung mit gut-gelaunten Gästen! Genauso locker ging es mit Anne und Matze bei den Paaraufnahmen zu: innig-liebevolle Momente, lustig-fröhliche Situationen – eine tolle Mischung. Es hat mir so viel Spaß gemacht!
Dann wurde die liebevoll dekorierte Hochzeitstorte angeschnitten und das Fest ging fröhlich weiter bis in die Nacht….

Ich berichte Euch heute von der wunderbaren Hochzeit eines ganz bezaubernden Paares: Yvonne und Dimi.
Als wir uns zum Vorgespräch bei Ihnen zu Hause trafen, wurde ich sehr herzlich von empfangen und ich fühlte mich sofort unglaublich wohl mit den beiden.
So konnte ich es kaum erwarten, Ihre Hochzeit im Kloster Scheyern zu fotografieren… Ich durfte gleich von Anfang an dabei sein, als Yvonne sich in eine wunderhübsche, elegante Braut verwandelte. Die Vorfreude flirrte in der Luft, und jeder freute sich auf das große Fest.
In der Kirche wartete der Dimi ganz süß aufgeregt auf seine Braut, die am Arm ihres Bruders hereingeführt wurde. Die Trauung war so ergreifend schön, so emotional, so persönlich – mit ganz viel Lachen und einigen Tränchen.
Bei dem fröhlich-lockeren Empfang nach der Kirche wurde kräftig angetoßen und im Biergarten wurde dann die schöne Hochzeitstorte angeschnitten. Gefühlte Tausend andere Kuchen, Cake-Pops und süße Sachen standen bereit, die die Verwandten liebevoll selbst gebacken hatten.
Luftballons mit guten Wünschen stiegen in den Himmel, es gab kleine Einlagen von Freunden und der Band, und nach einem Gruppenfoto der gesamten Hochzeitsgäste ging es zum Abendessen in den festlich geschmückten Saal. Yvonne und Dimi hatten sehr viele schöne Ideen für die Dekoration rund ums Thema feine Weine und hatten sogar für jeden Gast einen selbst angesetzten Likör als Geschenk neben den Teller gestellt.
Es war ein so wunderschönes Fest. Da war einfach soooo viel Liebe! Und überall spürte ich die tiefe Verbundenheit und Freude. ….. und ich bin dankbar dafür, dass ich das mit erleben durfte!

Kathrin und Ludwig traf ich an einem sonnigen Morgen in Dietramszell zu einem kleinen Hochzeitsfotoshooting. Die Kirche wurde gerade mit unglaublich schönem Blumenschmuck dekoriert, als wir hinein kamen, um schon mal vor der eigentlichen Trauung, ein paar Fotoaufnahmen zu machen. Bald danach führ uns der nette Chauffeur mit seinem ganz edel restaurierten Mercedes den Waldweg zum Waldweiher, wo der zweite Teil unserer Fotoaufnahmen sein sollte. Hier und da standen Angler, hier hörte man ein BLUBB und dazu noch ein paar umgestürzte Bäume vom schlimmen Sturm im Frühjahr, die irgendwie unwirklich am Ufer lagen. Und mittendrin mein Brautpaar....

Vor einigen Jahren hatte ich schon die Hochzeit von Sandys Trauzeugin Sabine fotografiert. Um so mehr freute ich mich über ihre ganz liebe Weiterempfehlung, und auf ein Wiedersehen. Schon vor ihrer Trauung trafen sich Sandy, Thomas und ihre Trauzeugen, um Fotoaufnahmen zu machen. Die Sonne schien vom Himmel, das Weizenfeld leuchtete und die beiden genossen es, noch einmal an diesem Tag Zeit miteinander zu verbringen, bevor dann die Gäste eintrafen. Nach einer sehr emotionalen freien Trauung, feierten alle zusammen in der mit duftendem Lavendel dekorierten Alten Gärtnerei ein fröhliches, entspanntes Fest.

 

Auf Gut Hafnerleiten durfte ich das Brautpaar den ganzen Tag über mit der Kamera begleiten. Sabrina und Stefan feierten zusammen mit ihren besten Freunden und Verwandten ein ganz fröhlich-entspanntes Hochzeitsfest mit vielen DIY-Ideen. Sabrina hatte viele kleine, liebevolle Details zusammen getragen. Seit sie den Heiratsantrag bekommen hatte, stöberte sie auf sämtlichen Hochzeitsblogs und in Zeitschriften, bis sie das Passende gefunden hatte, um sich, ihrem Bräutigam und all den lieben Menschen um sich herum eine Freude zu machen.