Corona Hochzeit: Trauung im kleinen Kreis

Ihr Lieben, heute möchte ich den ersten Teil meiner Mini-Serie „Corona Hochzeit“ mit euch teilen. Auch wenn dieses Jahr alles anders ist und wir uns immer noch an die neue Realität gewöhnen, kehrt in immer mehr Bereichen Schritt für Schritt wieder etwas Normalität ein, so auch bei Hochzeiten. Daher habe ich mich umso mehr gefreut, dass ich Sarah und Thomas bei ihrer standesamtlichen Trauung in der Mandlstrasse in München im kleinen Kreis begleiten durfte.

Der Sommer ist normalerweise Hauptsaison fuer Hochzeiten

Ok, hätte mir Anfang des Jahres jemand gesagt, dass ich im Mai, Juni und Juli meine Wochenenden vor allem mit meiner Familie und Freunden verbringe, anstatt auf Hochzeiten zu sein, dann hätte ich ihn bestimmt ausgelacht bzw. demjenigen vielleicht auch liebevoll den Vogel gezeigt. Schließlich gehört der Juni/Juli mit zu den Hochzeitsmonaten schlechthin und ich tanze jedes Wochenende auf einer anderen Hochzeit in München, im wahrsten Sinne des Wortes. 😉 Weitere Hochzeitsreportagen aus ganz Bayern und Österreich findet ihr übrigens auch hier auf dem Blog. Doch dann kam Corona und alles war schlagartig anders.

Corona Hochzeit: Standesamtliche Trauung nur im kleinen Kreis

So erging es auch Sarah und Thomas. Ursprünglich etwas anders geplant, ließ die aktuelle Situation sie kreativ werden. Die beiden waren so unglaublich entspannt und gelassen während der Vorbereitungen und am Hochzeitstag selbst, wie ich es nur jedem Brautpaar wünschen kann.

Glücklicherweise konnten die beiden zumindest ihre allerengste Familie bei der standesamtlichen Trauung dabei haben, nachdem zu Beginn der Corona-Pandemie gar keine Hochzeiten oder nur Trauungen zu zweit erlaubt waren. Schauplatz war übrigens das Standesamt in der Mandlstraße, meiner Meinung nach die deutlich schönere Alternative zur Ruppertstraße. Warum ich das Standesamt in Schwabing und den Englischen Garten so mag, erzähle ich euch demnächst in einem weiteren Blogeintrag.

Bilder im Standesamt von der Trauung fielen leider aus

Wie ihr unten in den Bildern sehen werdet, durfte ich Sarah und Thomas leider nicht in das Standesamt begleiten, sodass die Bilder von der Trauung fehlen. Aufgrund der zu dem damaligen Zeitpunkt geltenden Regelungen war nämlich nur eine bestimmte Anzahl an Hochzeitsgästen zur Trauung im Standesamt zugelassen.

Das tat mir natürlich unglaublich leid und ich wartete die paar Minuten in der Sonne auf mein liebes Brautpaar. Glücklicherweise hat sich diese Regelung nun schon bei einigen Standesämtern gelockert, sodass ich bei aktuell stattfindenden Trauungen wieder mit dabei sein darf!

Gefeiert wurde danach trotzdem mit Freunden und Familie

Auf die Trauung folgte ein kleiner Spaziergang durch den Englischen Garten und besser hätte das Wetter für die gute Laune gar nicht sein können. Toll fand ich auch, dass zu der anschließenden Feier dieses super sympathischen Brautpaares im Kiosk Fräulein Müller noch weitere Freunde hinzugestoßen sind und es trotzdem eine kleine Hochzeitsfeier gab. Und mal ehrlich, wenn ich mir die Bilder noch einmal so anschaue, sehe ich keinerlei Abstriche in der Stimmung und Atmosphäre. Ihr etwa?

Informationen zur Hochzeit:
Ort: München, Schwabing
Hotel fürs Getting Ready: Schwabinger Wahrheit
Standesamt in München: Standesamt in der Mandlstrasse
Location: Fräulein Müller Kiosk am englischen Garten
Brautkleid: La Robe Marie