Stadtviertel-Hochzeit: Inspirationen und Ideen

Ich muss euch heute von einem meiner liebsten Themen vorschwärmen: Stadtviertel-Hochzeiten. Stadtviertel-Hochzeit? Was ist das denn nun schon wieder, höre ich den einen oder anderen von euch rätseln. Dabei ist’s eigentlich fix erklärt und ziemlich offensichtlich aufgrund des Namens: eine Stadtviertel-Hochzeit findet in einem bestimmten Stadtteil – vielleicht sogar in eurer Hood (um hier mal ein bisschen neudeutsch einzustreuen) statt.

Quasi direkt vor der Haustür, in euren liebsten Locations, einfach da, wo ihr euch auskennt, vielleicht auch aufgewachsen seid und wo ihr euch vor allem wohlfühlt. Oder auch einfach in dem Stadtviertel, wo das Standesamt ist, wie z.B. in Schwabing, wo sich in der Mandlstrasse viele Brautpaare das Ja-Wort geben.

Hochzeit im eigenen Stadtviertel hat viele Vorteile

Ja, ok, denkt ihr euch jetzt vielleicht, aber warum sollte ich das machen oder was genau ist der Vorteil einer Stadtviertel-Hochzeit? Naja, da gibt es gleich mehrere: eine Stadtviertel-Hochzeit gibt euch meiner Meinung nach wahnsinnig viel Flexibilität und Planungs-Entspanntheit. Gerade die aktuelle Corona-Situation mit den ganzen Einschränkungen und sich ständig ändernden Auflagen machen die Hochzeitsplanung schwierig und belasten viele Hochzeitspaare zusätzlich. Auch eine Stadtviertel-Hochzeit möchte natürlich geplant werden, jedoch ist sie oftmals leichter anpassbar an sich verändernde Bedingungen.

Kurze Wege und vielfaeltige Budgetmoeglichkeiten

So fällt zum Beispiel das ganze Hin- und Hergefahre zu diversen Locations weg, um diese zu besichtigen. Bei einer Hochzeit im eigenen Stadtviertel feiert ihr zum Beispiel beim Lieblingsitaliener oder im Lieblingscafé um’s Eck. Die Wege sind in der Regel kurz, eure Gäste kommen oftmals aus der gleichen Stadt, ihr müsst euch nicht um Unterkunft oder Shuttle kümmern und auch budgettechnisch habt ihr wahnsinnig viele Möglichkeiten. So ist vom gemeinsamen Mittagessen über Mieten eurer Lieblingslocation hin zu Barhopping am Abend alles drin.

Inspirationen und Ideen

So weit, so gut, denkt ihr euch jetzt vielleicht, aber wie genau sieht so eine Stadtviertel-Hochzeit aus oder läuft sie ab? Ich helfe gerne mit Tipps und Ideen weiter, denn ich habe schon viele, viele Hochzeiten in München begleitet! Außerdem habe ich lange in der Occamstrasse gewohnt, wo das Standesamt Mandlstrasse gleich ums Eck ist. Hochzeiten in Schwabing sind quasi ein Heimspiel für mich.

Erst neulich habe ich euch über Sarahs und Thomas‘ Hochzeit im kleinen Kreis berichtet und die beiden hatten eine klassische Stadtviertel-Hochzeit. Die Übernachtung und das Getting Ready fanden in einem coolen Hotel in der Hohenzollernstrasse statt und zur standesamtlichen Trauung in der Mandlstrasse ging’s zu Fuß. Natürlich könnt ihr auch mit den Öffis zum Standesamt fahren oder mit dem Fahrrad. Alles schon gesehen und gleichermaßen gefeiert.

Gerade nach einer Trauung in der Mandlstrasse bietet sich ein Spaziergang mit den Gästen durch den Englischen Garten an und anschließender Feier im Kiosk Fräulein Müller an. Das ist natürlich kein Muss und vielleicht gibt’s bei euch im Viertel einen Park oder eine Anlage, die ihr besonders mögt.

Ein Spaziergang an der Isar ist auch eine Variante und sie ist zudem gleichzeitig eine tolle Fotokulisse, nachdem ihr euch im KVR in der Ruppertstrasse die Ringe angesteckt habt. Auch das Schlachthofviertel gleich daneben mit seinen wilden Grafitti-Wänden bietet allerlei tolle Möglichkeiten für urbane Hochzeitsfotos.

Gemeinsames Fruehstueck oder Essen danach

Je nach Uhrzeit der Trauung könntet ihr sonst auch danach gemeinsam mit den Gästen in eurem Lieblingscafé frühstücken oder brunchen gehen. Das Coole an einer Stadtviertel-Hochzeit ist ja, dass euch auch in zeitlichen Gestaltung alle Türen offen stehen. Entweder sagt ihr nach dem gemeinsamen Essen „servus, schön war’s“ oder ihr zieht noch weiter. Vielleicht bucht ihr ab Mittag eure Lieblingslocation exklusiv oder auch nur ein paar Tische. Auch ein Picknick an der Isar ist eine Möglichkeit und eure Gäste können nach und nach dazu stoßen. Da sind euren Ideen keine Grenzen geboten und natürlich ist das auch eine Frage des Budgets. Eine Feier beim Lieblingsitaliener kann lässig sein und sicherlich findet sich auch ein Caterer, der euch was Tolles an der Isar bereit stellt. Und natürlich auch umgekehrt, ist ja klar.

Abends noch auf ’nen Absacker in die Lieblingsbar

Im Anschluss könntet ihr abends noch ein kleines Barhopping machen oder einfach nur in eurer Lieblingsbar auf einen Absacker vorbeischauen. Und mal ehrlich: ich finde die Vorstellung schon ziemlich genial, den Hochzeitstag so ausklingen zu lassen. Danach geht’s entweder wieder zu euch nach Hause oder ihr bucht euch ein Zimmer in einem netten Hotel. Der Vorteil hier ist, dass ihr euch so eine Portion extra Hochzeitsfeeling holen und am nächsten Morgen Frühstück ans Bett bestellen könnt. Braucht’s noch mehr, um euch zu überzeugen? Für mich auf jeden Fall nicht und ich kann euch eine Stadtviertel-Hochzeit wirklich sehr ans Herzen legen.

Mehr von dieser coolen, schönen Stadthochzeit gibt es hier zu sehen