Winterhochzeit zu zweit

Wisst ihr, was ich wirklich toll finde? Dass ihr euch trotz allem traut, Ja zu sagen und eure Liebe feiert! Das letzte Jahr (und vermutlich auch noch ein Großteil diesen Jahres) war wirklich eine große Herausforderung für so viele von euch und auch für mich als Hochzeitsfotografin. Das Jahr hat uns notgedrungen innehalten lassen und viele Pläne über den Haufen geworfen, so auch natürlich viele Trauungen.



Manche Paare halten an ihrem ursprünglichen Plan fest, andere wiederum haben sich einen Plan B überlegt und sich statt einer großen Feier für eine Hochzeit zu zweit entschieden. Für andere wiederum war eine intime Trauung von vornherein alles andere als ein Plan B, sondern vielmehr Plan A. So auch bei Stephanie und Chris.

Meine Herzensempfehlung: Das Standesamt Fischbachau

Stephanie und Chris waren extra für ihr Elopement angereist, um sich nur zu zweit in Fischbachau das Ja-Wort zu geben. Das Standesamt und vor allem die Standesbeamtinnen dort kenne ich mittlerweile richtig gut und es herrscht jedes Mal eine total herzliche und persönliche Atmosphäre. Das ist auch mit ein Grund, weshalb ich euch das Standesamt so gerne empfehle, denn ich weiß, dass sich alle Beteiligten vor Ort richtig viel Mühe geben und eure Trauung am Ende alles andere als 08/15 sein wird.

Trauung zu zweit als Plan A

Aber zurück zu Stephanie und Chris: Auch wenn ihre Hochzeit in Zeiten von Corona war, war diese intime Trauung keinesfalls ein Notplan, sondern genau so, wie die beiden sie von Anfang an geplant hatten. Tatsächlich merke ich gerade, dass sich immer mehr der Brautpaare, die mich als Hochzeitsfotografin anfragen oder buchen, bewusst für eine Hochzeit zu zweit oder im kleinen Kreis entscheiden, einfach weil sie sich klarmachen, warum sie eigentlich heiraten wollen – nämlich für sich und nicht für die große Party drumherum.

Auch hier auf meinem Blog findet ihr mittlerweile so einige Beiträge über intime Trauungen oder kleine Hochzeiten, die ich als Fotografin schon festgehalten habe. Schaut sie euch gerne einmal an:

Intime Hochzeiten sind magisch

Ihr merkt es schon, ich bin ein großer Fan von kleinen Feiern oder Hochzeiten zu zweit. Die Stimmung ist einfach magisch und so anders als bei einer großen Hochzeit. Aber eben so gut anders und ich kann euch ein Elopement wirklich nur ans Herz legen. Mittlerweile gibt es so viele tolle Möglichkeiten, sich ohne viele Gäste und großes Tamtam das Ja-Wort zu geben und das ohne Abstriche auf der emotionalen Ebene.

Solltet ihr Unterstützung bei der Planung eurer Hochzeit zu zweit benötigen, kann ich euch übrigens Two Hearts & Co wärmstens empfehlen. Meine Kollegin Denise plant und organisiert eure kleine Hochzeit und ich betreue dort quasi als Fotofee eure intime Hochzeit oder Hochzeit im kleinen Kreis und sorge dafür, dass ihr einen unvergesslichen Tag habt.

Winterliches Paarshooting am Wasserfall

Aber noch einmal zurück zum Brautpaar. Wie ihr sehen könnt, haben sich Stephanie und Chris für eine Winterhochzeit entschieden. Nach der standesamtlichen Trauung zu zweit wurden also die Stiefel ausgepackt und ab ging es auf eine kleine, winterliche Wanderung zu einem nahegelegenen Wasserfall. Ich sag’s euch, eine bessere Kulisse für eine Hochzeit im Schnee hätten wir uns nicht wünschen können! Schaut einmal selbst: