Kleine Hochzeit: Ideen fürs Feiern im kleinen Kreis

Nicht erst seit Corona sind sie bei uns in Bayern beliebt: kleine Hochzeiten mit wenigen Gästen oder sogar ein Elopement, also eine intime Hochzeit zu zweit. Als Hochzeitsfotografin begleite ich seit Jahren solche kleinen Gesellschaften – zum Beispiel zu einer freien Trauung in den Bergen oder ganz urban inmitten meiner Heimatstadt München. Mein gesammeltes Wissen und zahlreiche Tipps rund ums Heiraten im kleinen Kreis habe ich euch hier zusammengetragen.

Was ist eine kleine Hochzeit?

Wenn ihr mit maximal 25 eurer Liebsten feiert, dann spricht man von einer kleinen Hochzeit.

Ob zu zweit, zu fünft oder eben 25st, das variiert von Brautpaar zu Brautpaar und ist Geschmacks- bzw. Typsache. Eins ist jedoch klar: Hochzeiten im kleinen Kreis können wunderschön sein und stehen einer großen Hochzeit in nichts nach. Wichtig ist nur, dass ihr genau für euch abwägt, ob eine Hochzeit nur mit den engsten Freunden und Verwandten wirklich etwas für euch ist.

Um euch die Entscheidung zu erleichtern, habe ich euch meine gesammelten Erfahrungen zusammengeschrieben.

 

Hochzeiten im kleinen Kreis werden immer beliebter

Als Münchner Hochzeitsfotografin mit langjähriger Erfahrung erlebe ich den Trend zu mehr Individualität hautnah mit. War die Maxime vor einigen Jahren noch „je größer und pompöser eine Hochzeit, desto besser und toller ist sie“, so hat sich das vor allem in den letzten Jahren geändert – Corona hat diese Entwicklung hin zu kleinen Hochzeiten natürlich noch befeuert.

 

Wo kann ich meine kleine Hochzeit in den Bergen feiern?

In den bayerischen Bergen südlich von München gibt es zahlreiche Locations, die sich für eine kleine Hochzeit eignen. Auf einer Almwiese könntet ihr zum Beispiel nur begleitet von euren engsten Freunden oder der Familie Ja sagen, oder aber ihr lasst euch auf einer kleinen Insel oder auf einer Landzunge am Eibsee, Tegernsee, Schliersee oder dem Starnberger See trauen. Die Möglichkeiten dazu sind quasi unbegrenzt.

Natürlich gibt es rund um München auch einige wunderhübsche Standesämter mit kleinen, kuscheligen Räumen, die sich perfekt für eine Hochzeit im kleinsten Kreis eignen. Gerne helfe ich euch bei der Suche und empfehle euch Orte und Locations, die ganz individuell zu eurer Situation passen.


Kleine Hochzeit in der Stadt Muenchen

Warum eigentlich ins Auto setzen, wenn das Schöne doch so nah liegt? Habt ihr schon mal daran gedacht, eure Hochzeit direkt in der Stadt zu feiern? Gerade in einer Großstadt wie München lässt sich wunderbar eine Stadthochzeit im kleinen Kreis feiern. Nach dem entspannten Getting Ready zu Hause oder in einem Hotel könnt ihr einfach zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Standesamt fahren und danach weiter zur gemeinsamen Feier.

Das Schöne an einer kleinen Hochzeit in der Stadt ist, dass ihr die Umgebung kennt, die Wege oft kurz sind, eure Gäste alle in einem Hotel untergebracht werden können und ihr vermutlich selbst schon vielfach in der Feierlocation wart. Oder ihr trefft euch nach der standesamtlichen Trauung mit euren Gästen daheim zum Brunch oder lasst euch vom Caterer beliefern. Eine Stadthochzeit heißt keineswegs, dass ihr alles selbst machen müsst, sie bietet euch vielmehr die Möglichkeit, einen entspannten Tag an euren Lieblingsplätzen zu verbringen. Überlegt’s euch mal!

 

Ist eine intime Hochzeit nur mit Eltern und Freunden das Richtige für uns?

Wenn ihr selbst gerade mitten in der Planung eurer Hochzeit steckt, kennt ihr das Problem vielleicht: wenn ihr „Tante Anni“ einladet, dann muss „Cousine Sandra“ auch eine Einladung erhalten, sonst ist Mama sauer. Einmal damit angefangen, wird die Gästeliste für die Hochzeit auf einmal uferlos und am Ende steht ihr mit 100 Namen da.

Ein Drittel davon habt ihr aber schon seit Jahren nicht mehr gesehen, mit dem zweiten Drittel telefoniert ihr nur alle paar Monate – nur mit dem letzten Drittel habt ihr eigentlich regelmäßig Kontakt. Spätestens dann wisst ihr, dass eine kleine Hochzeitsfeier für euch das Richtige sein kann.

Gerade bei einer standesamtlichen Trauung bietet sich ein intimes Fest im Anschluss an, da ihr vermutlich beim standesamtlichen Ja-Wort eh schon nur den engsten Freundes- und Familienkreis dabeihabt.

Diese Vorteile haben kleine Hochzeiten

Vorteil 1: Ihr habt mehr von euren Gästen

Mein Tipp: weniger ist mehr! Je geringer die Gästezahl bei eurer kleinen Hochzeit ist, desto mehr Zeit bleibt euch mit den einzelnen Gästen. Das Miteinander und die tiefe Verbundenheit zu den Anwesenden schaffen eine besonders liebevolle und intime Atmosphäre, die euren Hochzeitstag noch unvergesslicher macht.

Vorteil 2: Ihr findet leichter eine Location

Auch die Locationsuche wird um ein Vielfaches einfacher und ihr könnt eure Hochzeit im kleinen Kreis unter Umständen an einem außergewöhnlicheren Ort feiern als es mit einer großen Hochzeitsgesellschaft möglich wäre. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Hochzeitsfeier bei dem kleinen Italiener bei euch ums Eck, bei dem gerade mal fünf Tische reinpassen und von dessen Besitzer ihr den Namen kennt, weil ihr so oft da seid?

Vorteil 3: Ihr habt mehr Gestaltungsspielraum

Was bei einer großen Hochzeitsfeier unmöglich wäre, macht bei einer kleinen Hochzeit absolut Sinn. Gerade weil die Gästezahl so gering ist und ihr mit euren liebsten Verwandten und engsten Freunden feiert, könnt ihr bei der Planung eurer Hochzeit andere Wege gehen. Je nach Gästezahl können beim gemeinsamen Essen beispielsweise alle an einem oder ganz wenigen Tischen sitzen. So entsteht eine andere Nähe als in einem riesigen Saal. Und auch ich als Hochzeitsfotografin bin ich viel näher an euch dran und kann die vielen kleinen Momente des Tages noch authentischer fotografieren.

 

Vorteil 4: Die Kosten für eine kleine Hochzeit!

Eine kleine Hochzeit kostet erheblich weniger als eine vergleichbare große Hochzeit. Je nach Budget könnt ihr im Vergleich zu einer großen Hochzeit aber natürlich auch mehr pro Gast ausgeben und euch vielleicht mehr gönnen. Habt ihr schon einmal daran gedacht, zum Beispiel ein gemeinsames Wochenende mit euren Gästen in einer schönen Location zu verbringen und ihr übernehmt die Übernachtungskosten? Was mit 80 Gästen noch unmöglich scheint, rückt mit zehn Gästen vielleicht in greifbare Nähe.

Oder statt eines Drei-Gänge-Menü gibt’s für alle noch eine weitere Vorspeise und Zwischengang dazu? Ganz wichtig: sollten euch die Ideen fehlen, dann holt euch Helfer oder Hochzeitsdienstleister an die Seite. Mit ihnen zusammen ist vielleicht etwas ganz Besonderes möglich, was bei einer großen Feier sonst gar nicht machbar wäre!

Vorteil 5: Bei einer kleinen Hochzeit herrscht eine ganz besondere Stimmung

Wenn ihr euch für eine Hochzeit im kleinen Kreis entscheidet, könnt ihr euch sicher sein: die Stimmung wird magisch sein! Da ihr nur eure engsten Freunde und Familie zu eurer intimen Trauung einladet, werden sich die meisten, wenn nicht sogar alle, untereinander kennen. Vor allem diese Vertrautheit zwischen allen Hochzeitsgästen schafft eine unfassbar tolle und liebevolle Atmosphäre. Falls ihr eine freie Trauung plant, könnt ihr eure Gäste bei der Zeremonie besser mit einbinden. Und ihr gebt euren Liebsten die Möglichkeit, sich selbst einzubringen.

Vorteil 6: Kleine Hochzeiten lassen sich (nicht nur in Corona-Zeiten) besser planen

Ein weiterer Vorteil einer kleinen Hochzeit ist vor allem in Corona-Zeiten eine größere Planungssicherheit. Zudem sind Hochzeiten im engen Kreis oftmals schneller geplant und bieten Raum für viel Individualität und eine ganz persönliche Atmosphäre. Ich selbst habe schon viele kleine Hochzeiten als Fotografin begleitet und helfe euch auch gerne mit meinen Erfahrungen, Tipps und Ideen weiter.

Gibt es auch Nachteile bei einer kleinen Hochzeit?

Hand auf’s Herz: Ja, mit einer Hochzeit im engsten Kreis könnt ihr den einen oder anderen in eurem Umfeld auch verärgern bzw. vor den Kopf stoßen. Auch wenn ihr Tante Hilde und Onkel Bert sonst nur bei großen Geburtstagen oder Familienfesten seht, ist die Erwartungshaltung oft, dass sie natürlich trotzdem eingeladen werden. Und auch die ehemalige Kollegin, mit der ihr euch alle paar Monate mal auf einen Kaffee trefft, ist enttäuscht, dass sie nicht zu eurer kleinen Hochzeit eingeladen ist.

Aber ganz ehrlich: da dürft ihr drüberstehen. Am Ende ist es euer Tag und ihr entscheidet, wen ihr dabeihaben wollt. Das Wichtigste ist, dass ihr euch als Brautpaar treu bleibt und eure Hochzeit so plant, wie es für euch gut ist. Was ihr aber auf jeden Fall bei der Planung bedenken solltet: nicht jede Location ist für kleine Hochzeiten geeignet. Die tolle Scheune mag für 80 Personen perfekt sein, 20 Gäste wiederum gehen darin verloren – weg ist die intime Stimmung. Achtet also unbedingt auf die passende Raumgröße zu eurer Gästezahl!

Hochzeit im kleinen Kreis: Das sagen „meine“ Paare

Wie meine Erfahrungen mit kleinen Hochzeiten sind? Natürlich gut! Nein, ernsthaft, das sagt zum Beispiel meine liebe ehemalige Braut Sandra:

„Es war einfach ein wunderschöner Tag! Ganz entspannt für uns als Brautpaar, aber auch für unsere Liebsten. Warmer Sonnenschein, eine wunderbare Location und eine perfekte Kulisse für Fritzi‘s wunderschöne Fotos. Für uns hat es rundum gestimmt!“

Noch Fragen? Kontaktiere mich direkt hier!

 

 

 

Diese Hochzeitsfotos sind bei einem Inspirationsshooting entstanden zum Thema kleine Hochzeit.

Hochzeitsfotografin in München, Idee, Konzept und Organisation: Petra Fritzi Hennemann
Brautstyling, Haare und Makeup: Yvonne Kasper
Braut-Schmuck: Kirstin Dordan
Hochzeits- und Eventlocation, Konzept: Mangfalblau
Brautstrauss und Hochzeitsfloristik: Classy Flowers
Models: munich moose und iouia
Handlettering, Einladungskarten, Menükarten: Petra Wöhrmann
Brautmode, Jumpsuite: Lilly Ingenhoven
Bräutigan-Anzug: Monokel Berlin
Tafel-Geschirr: Motel a miio